Startseite Ausland Wuppertal: Schüler greift mit Messer seine Mitschüler an

Wuppertal: Schüler greift mit Messer seine Mitschüler an

Polizei
Werbung im Landesspiegel

An einem Gymnasium in Wuppertal hat ein Jugendlicher offenbar mit einem Messer auf seine Mitschüler losgegangen. Bei dem Vorfall wurden mindestens vier Schüler und der Täter verletzt, einige von ihnen schwer. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Schule reagierte sofort und löste einen Amokalarm aus. Die Schüler wurden evakuiert, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. Die verletzten Schüler wurden umgehend in nahegelegene Krankenhäuser gebracht und befinden sich derzeit auf Intensivstationen.

Der Täter soll mehrere Stichwaffen benutzt haben, was zu den schweren Verletzungen der Opfer führte. Die Rektorin der Schule äusserte sich zu dem Vorfall und sprach von einer psychischen Erkrankung des Täters. Es ist jedoch noch unklar, ob dies tatsächlich der Auslöser für den Angriff war.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen Mitschüler aus der Oberstufe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände der Tat zu klären. Die Schüler, Eltern und Lehrkräfte sind geschockt und stehen unter Schock.

Dieser Vorfall wirft erneut Fragen über die Sicherheit an Schulen auf und verdeutlicht die Notwendigkeit, Präventionsmassnahmen zu ergreifen, um solche tragischen Ereignisse zu verhindern. Die Schule wird in den kommenden Tagen geschlossen bleiben, um den Schülern und Lehrkräften die Möglichkeit zu geben, das Geschehene zu verarbeiten und sich zu erholen.

Unsere Gedanken sind bei den verletzten Schülern und ihren Familien, denen wir eine schnelle Genesung und Unterstützung wünschen. Wir hoffen, dass die Ermittlungen der Polizei schnell zu Klarheit führen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1