Startseite SportUnihockey Kein Sieg für Liechtensteins Unihockey-Team

Kein Sieg für Liechtensteins Unihockey-Team

Alles gegeben: Liechtensteins Unihockeyaner kämpfen

Bericht von Reto Voneschen – Im letzten Spiel der WM-Qualifikation in Lettland haben Liechtensteins Unihockeyaner mit 2:6 gegen die Niederlande verloren – für einen Sieg zum Abschluss fehlte das nötige Quäntchen Glück im Angriff wie in der Abwehr.

Mit seinem ersten Tor bei dieser WM-Qualifikation brachte Simon Felder in der 51. Minute neuen Schwung in das Liechtensteiner Team. Nach seinem 2:3-Anschlusstreffer war die Hoffnung in Liechtensteins Lager gross, die Wende im Platzierungsspiel gegen die Niederlande zu schaffen. Die Chancen waren da, doch der Ball wollte einfach nicht ins holländische Tor. 

Dafür lachte den Oranjes das Glück, als Esper Eglin einen abgefälschten Ball vor dem Kasten von Lukas Good als Erster traf und das 4:2 erzielte (56.). Good machte im Anschluss einem sechsten Feldspieler Platz, doch das Pech blieb Begleiter der «Fürstensöhne»: Nach einer Aktion hart an einem Stockschlag verlor Andreas Tischhauser als letzter Mann den Ball, Axel Valentgoed sagte Danke und setzte ins leere Tor ein (59.). Kurz vor Schluss tat es ihm Jimmie Peters gleich.

Das 2:6 ist ein zu hohes Resultat für eine wiederum starke Liechtensteiner Leistung. Nach einem unkonzentrierten Stand ging es mit einem 0:1-Rückstand in die erste Pause. Im Mitteldrittel glich Remo Tischhauser im ersten Liechtensteiner Überzahlspiel auf 1:1 aus (29.). Den Start ins Schlussdrittel verschlief Liechtenstein wieder, sodass es rasch 1:3 stand. In der Endabrechnung zwei ärgerliche Tore.

Liechtenstein – Niederlande 2:6 (0:1, 1:0, 1:4)

Olympic Centre Liepaja. – 203 Zuschauer. – SR Cibik/Tomas (Slk).

Tore: 3. Sangen 0:1. 29. R. Tischhauser (Neff/Ausschluss Peeters) 1:1. 41. Sangen (Bart) 1:2. 48. Hofstee (van Dongen) 1:3. 51. Felder (Neff) 2:3. 56. Eglin (Wollers) 2:4. 59. Vallentgoed (Bart) 2:5 (ins leere Tor). 60. Peters (Vallentgoed) 2:6 (ins leere Tor).

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Liechtenstein, 1-mal 2 Minuten gegen Niederlande. 

Liechtenstein: L. Good; Bicker, Inhelder; Schneider, Heeb; Wuggenig, A. Good; Schwenninger, A. Tischhauser, R. Tischhauser;  Neff, Felder, Züger; Hartmann, Derungs, Beck; Baracchi.

Kommentar Abgeben

1