Startseite Inland Regierungschef Risch stärkt Wirtschaftsdialog mit SNB

Regierungschef Risch stärkt Wirtschaftsdialog mit SNB

Beim Arbeitsgespräch ging es um die Wirtschaftslage der Schweiz und Liechtensteins.

Die engagierte Arbeit der SNB trage masgeblich zu den positiven Auswirkungen auf die liechtensteinische Volkswirtschaft bei, sagte Regierungschef Daniel Risch anlässlich des heutigen Besuchs des SNB-Direktoriums in Vaduz.

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Dialogs zwischen Liechtenstein und der Schweizerischen Nationalbank (SNB) empfing Regierungschef Daniel Risch am vergangenen Freitag die Delegation unter der Leitung von Thomas Jordan, dem Präsidenten des SNB-Direktoriums.

Im Mittelpunkt des Arbeitsgesprächs stand die gemeinsame Wirtschaftslage der Schweiz und Liechtensteins. Angesichts zunehmender geopolitischer Unsicherheiten betonten beide Seiten die gestiegenen Herausforderungen im Bereich der Währungs- und Geldpolitik. Ein zentrales Thema der Diskussion war auch die mögliche Aufnahme Liechtensteins in den Internationalen Währungsfonds, über die bereits im vergangenen Jahr erste Gespräche geführt wurden. Risch informierte die SNB-Delegation über aktuelle Entwicklungen und den Stand der diesbezüglichen Überlegungen.

Die Zusammenkunft verdeutlicht nicht nur die engen wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen den beiden Ländern, sondern auch das Bestreben, in einer sich wandelnden globalen Landschaft gemeinsam Antworten auf aktuelle Herausforderungen zu finden. Der regelmässige Dialog zwischen Liechtenstein und der SNB bleibt somit ein Eckpfeiler der stabilen Partnerschaft und unterstreicht die gemeinsame Verantwortung beider Seiten für eine robuste wirtschaftliche Zukunft.

Kommentar Abgeben

1