Startseite Inland Langlaufinfrastruktur in Steg soll ausgebaut werden

Langlaufinfrastruktur in Steg soll ausgebaut werden

Regierung Vaduz
Werbung im Landesspiegel

Die Regierung beantragt beim Landtag, dem Antrag des Vereins zur Förderung des nordischen Skisports auf Ausrichtung einer Landessubvention für das Infrastrukturprojekt Steg stattzugeben und den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 3’528’000 zu genehmigen.

Das Ziel des Infrastrukturprojekts Steg ist die Optimierung der Langlaufinfrastruktur im Langlaufgebiet Steg/Valüna. Geplant sind unter anderem die Erweiterung der Loipe, Maßnahmen zur Schneesicherheit sowie die Bereitstellung von Räumlichkeiten für die Benutzerinnen und Benutzer der Loipe sowie für den Verein. Dies soll sowohl den Anforderungen des Breiten- als auch des Spitzensports gerecht werden.

Der Verein zur Förderung des nordischen Skisports strebt eine Subvention in Höhe von 77.8% der subventionsberechtigten Investitionskosten für das Infrastrukturprojekt Steg an. Die Regierung hat die Notwendigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Projekts geprüft und erkennt das landesweite Interesse gemäß dem Subventionsgesetz an. Die beantragte Landessubvention beläuft sich auf CHF 3’527’251, was 77.8% der Anlagekosten von CHF 4’535’000 (Preisbasis April 2023) entspricht. Die verbleibenden 22.2% bzw. CHF 1’007’749 sollen durch Eigenmittel des Vereins finanziert werden, wozu auch Beiträge der Standortgemeinden Triesenberg und Triesen in Höhe von CHF 100’749 gehören.

Werbung im Landesspiegel

1 Ihre Meinung

ich 11. Oktober 2023 - 00:48

die winter werden immer milder und der schnee weniger. irgendwie sehe ich das einen fehler. die prognose das wintersport unter 2000m nicht mehr möglich sein wird, nimmt immer mehr gestalt an

Antworten

Kommentar Abgeben

1