Startseite Wirtschaft Das sind die Ergebnisse der Konjunkturumfrage

Das sind die Ergebnisse der Konjunkturumfrage

Umfrage
Mein-Nackenkissen Werbung

Die aktuelle Konjunkturumfrage des Amtes für Statistik für das 2. Quartal 2023 wurde veröffentlicht, und die Ergebnisse lassen aufhorchen. Während die Industrie stabile Verhältnisse meldet, sind die Dienstleistungsunternehmen nach wie vor von einem anhaltenden Arbeitskräftemangel geplagt. Doch es gibt auch einen Hoffnungsschimmer: Die Prognosen für das 3. Quartal deuten auf eine mögliche Trendwende hin.

Am Ende des 2. Quartals 2023 bewerten die meisten Unternehmen in Industrie und Dienstleistungssektor ihre Lage als «befriedigend». Dies entspricht den bereits leicht positiven Einschätzungen des ersten Quartals und bestätigt die Erwartungen eines stabilen Wirtschaftsverlaufs.

Dienstleistungssektor kämpft weiterhin mit Arbeitsmangel

Besorgniserregend bleibt jedoch der anhaltende Arbeitskräftemangel im Dienstleistungssektor. Obwohl auch Unternehmen im Industrie- und Bausektor diesen als Problem angeben, zeigt sich ein deutlicher Unterschied in der Häufigkeit. Hier sind es nur 24% gegenüber 46% im Dienstleistungssektor, die von Arbeitsmangel betroffen sind. In beiden Sektoren berichten etwa zehn Prozent der Befragten von einer ungenügenden Nachfrage. Interessanterweise gibt ein beachtlicher Anteil in beiden Sektoren an, von keinen Hemmnissen betroffen zu sein.

Dienstleistungssektor sieht Licht am Ende des Tunnels

Die Prognosen für das 3. Quartal wecken jedoch Hoffnung. Im Dienstleistungssektor wird eine deutlich positivere Entwicklung erwartet. Sowohl für die Nachfrage als auch für den Personalbestand wird eine Zunahme prognostiziert. Dies könnte direkt gegen die am häufigsten genannten Hemmnisse – den Arbeitskräftemangel – wirken. Eine Ausnahme bildet hier der Detailhandel, der im Gegensatz zu anderen Dienstleistungsbranchen eine Abnahme erwartet.

Im Gegensatz dazu erwarten Unternehmen im Industrie- und Bausektor keine wesentlichen Veränderungen für das nächste Quartal.

Diese Umfrageergebnisse werfen ein Licht auf die wirtschaftliche Entwicklung im zweiten Quartal 2023 und lassen auf positive Veränderungen im Dienstleistungssektor hoffen. Während einige Herausforderungen nach wie vor bestehen, scheint sich die Branche langsam zu erholen und auf ein besseres drittes Quartal hinzuarbeiten. Es bleibt abzuwarten, ob diese Prognosen sich bewahrheiten und welchen Einfluss sie auf die gesamte Wirtschaft haben werden. Wir werden die Entwicklungen weiterhin genau verfolgen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1