Startseite Lifestyle Breaking Barriers in Sports

Breaking Barriers in Sports

Liechtenstein Vaduz Eiskletterin Lea Beck
Mein-Nackenkissen Werbung

Die UNO-Ausstellung «Breaking Barriers in Sports» in Genf würdigt über 90 Sportlerinnen aus 40 Ländern. Die Initiative, unterstützt vom Internationalen Olympischen Komitee, feiert Frauen in der Sportwelt und ihre Erfolge. Unter den beeindruckenden Porträts repräsentieren Sarah Hundert (Monoski) und Lea Beck (Eisklettern) Liechtenstein. Die Ausstellung zeigt, wie Frauen im Sport trotz Hindernissen und Vorurteilen aussergewöhnliche Leistungen erbringen.

Die Ausstellung im Palais des Nations in Genf ist ein Aufruf zur Solidarität und Unterstützung aller Frauen in der Welt des Sports. Sie erinnert uns daran, dass Gleichstellung und Anerkennung unverzichtbar sind, um die Potenziale von Frauen im Sport und in allen Lebensbereichen voll auszuschöpfen. Bis zum 2030er-Ziel der UNO bleibt noch ein weiter Weg, aber dank inspirierender Vorbilder wie Sarah Hundert und Lea Beck werden Frauen in der Sportwelt weiterhin mutig voranschreiten, um neue Höhen zu erklimmen und bestehende Grenzen zu durchbrechen.

Die UNO-Fotoausstellung kann unter folgendem Link virtuell besucht werden: https://sites.ungeneva.org/not-a-womans-job-2023/en/index.html

Die Liechtensteinische Behindertensportlerin Sarah Hundert im Portrait, aufgenommen am Mittwoch, 26. April 2023, in einem Fitnessraum der Zimmerei Frommelt in Schaan. Foto & Copyright: Eddy Risch.

Kommentar Abgeben

1