Startseite Inland Referendum gegen Spitalneubau: Gesundheitsminister bleibt gelassen

Referendum gegen Spitalneubau: Gesundheitsminister bleibt gelassen

Gesundheitsminister Manuel Frick
Mein-Nackenkissen Werbung

Am Rande der Preisverleihung gestern Abend, hatten wir die Gelegenheit mit Gesundheitsminister Manuel Frick über das angekündigte Referendum gegen den Ergänzungskredit für den Neubau des Landesspitals zu sprechen. Er respektiert das demokratische Recht des Komitees, Unterschriften zu sammeln. Er zeigt sich zuversichtlich, dass der Neubau des Landesspitals wie geplant realisiert werden kann.

«Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Projekt umgesetzt wird», betont Frick. Der breite Rückhalt im Landtag für den Ergänzungskredit stimmt ihn positiv.

Frick setzt auf Überzeugungsarbeit, sollte das Referendum zustande kommen. Er will die Bevölkerung von der Notwendigkeit des Spitalneubaus überzeugen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1