Startseite Ausland Finnland wählt neues Präsidenten – Alexander Stubb führt in Hochrechnungen

Finnland wählt neues Präsidenten – Alexander Stubb führt in Hochrechnungen

Alexander Stubb

Bei der finnischen Präsidentenwahl zeichnet sich ein Sieg des konservativen Ex-Premiers Alexander Stubb ab. Laut einer Hochrechnung liegt Stubb bei 52,7 Prozent der Stimmen, sein grüner Gegenkandidat Pekka Haavisto bei 47,3 Prozent. Das Ergebnis basiert auf einem Auszählungsgrad von 58 Prozent der Stimmen. Fast 46 Prozent der Stimmberechtigten haben die Briefwahl genutzt. Endgültige Ergebnisse werden gegen 22.00 Uhr erwartet.

In der ersten Wahlrunde vor zwei Wochen erhielten Stubb und Haavisto die meisten Stimmen. Keiner der Kandidaten erreichte jedoch eine absolute Mehrheit, weshalb eine zweite Wahlrunde zwischen den beiden stärksten Kandidaten angesetzt wurde.

Der Gewinner wird am 1. März das Präsidentenamt von Sauli Niinistö übernehmen, der nach zwei Amtszeiten nicht erneut kandidieren durfte.

Kommentar Abgeben

1