Startseite Ausland Flugzeug gerät auf Landebahn in Tokio in Brand

Flugzeug gerät auf Landebahn in Tokio in Brand

Flugzeug der JAL brennend auf dem Flughafen

n einem schockierenden Vorfall geriet heute ein Passagierflugzeug der Japan Airlines, identifiziert als JAL-516, auf der Landebahn des Flughafens Haneda in Brand, nachdem es mit einem anderen Flugzeug kollidiert war. Der Vorfall ereignete sich kurz nach der Landung des Flugzeugs und führte zu einer dramatischen und chaotischen Szene.

Nach Berichten von japanischen Medien hatte der Airbus A-350 gerade seine Reise vom Flughafen Shin Chitose in der Nähe von Sapporo abgeschlossen, als er mit einem Kleinflugzeug kollidierte, die von der japanischen Küstenwache betrieben wurde. Die Kollision führte zu einem massiven Ausbruch von Feuer und Rauch, der einen erheblichen Teil des Flugzeugs der Japan Airlines einhüllte.

Berichten zufolge gelang es allen 379 Insassen von JAL-516, einschliesslich Passagieren und Besatzungsmitgliedern, das Flugzeug zu evakuieren, bevor es vollständig von den Flammen erfasst wurde.

Weniger Glück hatten die Passagiere des Kleinflugzeugs. Zwar konnte der Pilot schwer verletzt entkommen, weitere 5 Besatzungsmitglieder sollen ums leben gekommen sein.

Fernsehaufnahmen zeigten den erschreckenden Moment, als Flammen und Rauch von der Seite des Flugzeugs der Japan Airlines aufstiegen, während es auf der Landebahn rollte. Das Feuer breitete sich rasch auf die Umgebung aus und verursachte weiteren Schaden. Eine Stunde später war zu sehen, wie das Flugzeug vollständig in Flammen stand, was die Schwere des Vorfalls unterstrich.

Der Flughafen Haneda, einer der verkehrsreichsten Flughäfen in Japan, war von dem Vorfall erheblich betroffen. Die Kollision ereignete sich zu einer Zeit, in der viele Menschen für die Neujahrsfeiertage reisten, was zu potenziellen Auswirkungen auf den Flugverkehr führte.

Kommentar Abgeben

1