Startseite Lifestyle 13-jähriger Gamer stellt Tetris-Weltrekord auf

13-jähriger Gamer stellt Tetris-Weltrekord auf

Junge spielt Tetris



Ein bahnbrechender Moment in der Gaming-Welt ereignete sich, als der 13-jährige Willis «Blue Scuti» Gibson es schaffte, den Spieleklassiker «Tetris» erstmals bis zum endgültigen Absturz des Spiels zu meistern.

Mit einer innovativen Controller-Technik für die originale NES-Version des Klassikers übertrumpfte «Blue Scuti» die bisherigen Grenzen des Spiels. Vor ihm schaffte es nur künstliche Intelligenz, «Tetris» auf dieses Level zu spielen.

Der erfolgreiche Durchlauf dauerte beeindruckende 40 Minuten, und das erreichte Level 157 markiert einen neuen «Tetris»-Weltrekord. Heise berichtete, dass bisher Level 29 als die Grenze in der originalen NES-Version von «Tetris» galt, da die fallenden Steine zu schnell wurden, um mit dem NES-Controller effektiv gesteuert zu werden.

Die entscheidende Neuerung für diesen Rekord liegt in einer bahnbrechenden Eingabetechnik, die es «Blue Scuti» ermöglichte, bis zu 20 Eingaben pro Sekunde zu machen. Eine Hand ruht dabei auf den Controller-Knöpfen, während die andere Hand in atemberaubendem Tempo von unten gegen den Controller trommelt.

Obwohl sich die «Tetris»-Steine nach Level 29 nicht mehr beschleunigen, stellen die höheren Levels eine besondere Herausforderung dar. Konzentration, körperliche Ausdauer und sogar Glitches im Spielcode, wie schwer erkennbare Steinformen ab Level 138, trugen zu den zusätzlichen Schwierigkeiten bei.

Willis «Blue Scuti» Gibson hat nicht nur einen neuen Rekord aufgestellt, sondern auch gezeigt, dass mit Kreativität und Geschicklichkeit selbst langjährige Gaming-Grenzen durchbrochen werden können. Die Gaming-Community wird gespannt auf weitere beeindruckende Leistungen von talentierten Jungtalenten wie ihm warten.



Kommentar Abgeben

1