Startseite Ausland EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen fordert Bosnien zur Vereinigung auf

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen fordert Bosnien zur Vereinigung auf

Ursula_von_der_Leyen_
Mein-Nackenkissen Werbung

Die Präsidentin der Europäischen Kommission hat Bosnien am Mittwoch aufgefordert, «mit einer Stimme» zu sprechen, unabhängig von den verschiedenen ethnischen Gruppen des Landes, damit es nach dem Erhalt des Kandidatenstatus im letzten Jahr auf dem Weg zur Mitgliedschaft in der Europäischen Union vorankommen kann. Die Äusserungen von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erfolgten, als sie ihre Tour durch die westlichen Balkanländer, die EU-Hoffnungen haben, in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo abschloss. «Meine erste Botschaft besteht im Wesentlichen darin, dass die Zukunft Bosnien-Herzegowinas in der Europäischen Union liegt und wie sehr wir Sie als Vollmitglied haben möchten», sagte sie.

Von der Leyen forderte auch Bosnien auf, «entschlossene Fortschritte» bei demokratischen Reformen zu machen, während es formell Verhandlungen über den Beitritt führt. «Was wir nicht akzeptieren können, ist ein Rückschritt bei unseren gemeinsamen Werten oder Spaltungen in irgendeinem Teil Ihres Landes«. Die Zukunft Bosnien-Herzegowinas liege in der Europäischen Union als einheitliches, vereintes und souveränes Land.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1