Startseite Featured Erfolgreiche 8 Monate für die Hilti Gruppe

Erfolgreiche 8 Monate für die Hilti Gruppe

Hilti Schaan
Werbung im Landesspiegel

Die Hilti Gruppe hat in den ersten acht Monaten des Jahres 2023 den Umsatz auf 4.3 Milliarden Franken gesteigert. Mit einem Anstieg von 11.3 Prozent in Lokalwährungen und 5.0 Prozent in Schweizer Franken zeigt das Unternehmen eine positive Entwicklung. Auch das Betriebsergebnis konnte mit CHF 466 Mio. einen Anstieg von 18.9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnen. Das Teilte das Unternehmen heute in einer Presseaussendung mit.

Die Region Asien/Pazifik verzeichnete einen zweistelligen Anstieg von 16.5 Prozent. Lediglich in der Region Osteuropa/Naher Osten/Afrika war ein leichter Rückgang von -2.3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

Ein Faktor, der die Zahlen beeinflusste, war die Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber den Hauptwährungen, was zu einem negativen Währungseffekt von 6.3 Prozentpunkten auf den Umsatz führte.

CEO Jahangir Doongaji äusserte sich zufrieden über die Ergebnisse und betonte die Zuversicht des Unternehmens in Bezug auf die langfristige strategische Stärkung. Doongaji sagte: «Das Ergebnis entspricht unseren Erwartungen. Während sich die Gesamtsituation in der Lieferkette zunehmend stabilisiert, sind die Aussichten für die Bauindustrie nach wie vor unsicher und variieren in den verschiedenen Regionen der Welt.«

Neben dem beeindruckenden Betriebsergebnis stieg auch der Reingewinn um 17.1 Prozent auf CHF 335 Mio., wenngleich dieser Anstieg durch die Aufwertung des Schweizer Frankens und höhere Zinsen gedämpft wurde. Angestiegen ist auch die Zahl der Mitarbeiter. Per Ende August sind 33’306 Beschäftigte im Konzern tätig. Ein Plus von 3.5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Die Hilti Gruppe prognostiziert für das Jahresende 2023 eine Abschwächung der Steigerungsraten bei Betriebsergebnis und Umsatz, nachdem besonders starke Wachstumsphasen im letzten Quartal des Vorjahres verzeichnet wurden. Das Umsatzwachstum wird voraussichtlich im hohen einstelligen Bereich in Lokalwährungen liegen. Die Hilti Gruppe bleibt zuversichtlich und fokussiert auf ihre langfristigen Wachstumsziele.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1