Startseite Wirtschaft China verschärft Exportkontrollen für seltene Erden

China verschärft Exportkontrollen für seltene Erden

China
bergbahnen.li

Ab dem 1. Oktober verschärft China die Exportkontrollen für seltene Erden, was weitreichende Auswirkungen auf die globale Technologie- und Verteidigungsindustrie haben könnte. Seltene Erden sind unverzichtbare Bestandteile für die Herstellung von Smartphones, Computern und militärischen Geräten. Die neuen Regelungen sind absichtlich vage formuliert, was der chinesischen Regierung erheblichen Spielraum bei der Durchsetzung und Interpretation der Vorschriften lässt.

Unter den neuen Bestimmungen sind Unternehmen verpflichtet, Systeme zur Rückverfolgbarkeit der seltenen Erden einzuführen. Diese Massnahme soll sicherstellen, dass der Ursprung und die Lieferketten dieser wertvollen Rohstoffe lückenlos dokumentiert werden können.

China ist der unangefochtene Weltmarktführer in der Produktion und Verarbeitung seltener Erden. Im Jahr 2022 stammten rund 70 % der weltweit geförderten seltenen Erden und 80 % ihrer Verarbeitung aus China. Dieses Monopol verschafft China eine strategische Position, die es nun durch strengere Exportkontrollen weiter absichern möchte.

bergbahnen.li

Kommentar Abgeben

1